Kurze Impressionen vom Giga

DSCF4282

Und da ist es auch schon wieder vorbei, das erste Giga-Event der Cacherwelt.

Als ich gegen 10.30 die Treppe nach unten ging, war mein erster Eindruck „so Giga ist das doch gar nicht“. Olympiastadion und -park boten mehr als genug Platz, damit sich die Cachermeute verteilen konnte. So war der Biergarten bei Sonnenschein immer gut gefüllt, dennoch gab es auf dem ehemaligen Spielfeld immer noch große Lücken, drangvolle Enge musste man also nicht befürchten.
Äußerst positiv fand ich die Abwechslung bei den angebotenen Spielen, die sich doch von den bisher angebotenen, ans Cachen angelehnten Aktivitäten, kreativ abgehoben haben. Neben Hau den Lukas und Bierfilzl werfen gab es z.B. auch Kuhmelken.
Leider hat das Wetter nicht immer mitgespielt und so gab es doch einige kräftige Regenschauer, aber Cacher sind ja meistens passend ausgerüstet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.