opencaching.com Android App

Nachdem ich mich ja bereits mit c:geo und der Groundspeak App beschäftigt habe, habe ich mir nun auch mal die Garmin App geladen und mal kurz drüber geschaut.
Beim ersten Start gibts eine kleine Einführung zum Thema Geocaching allgemein, zum suchen und zum verstecken, was ansich ja nicht verkehrt ist, denn ich denke, dass viele Neueinsteiger über die Smartphoneschiene erstmals Kontakt zum neuen Hobby haben und es somit garnicht schlecht ist, wenn man zunächst mal über die FAQ stolpert. Danach geht es direkt ins Startmenü:


Sieht auf den ersten Blick ja normal aus, bis auf eine klitzekleine Kleinigkeit: Cache verstecken. Man mag es kaum glauben, aber die App gibt einen die Möglichkeit, von unterwegs einen neuen Cache einzustellen!

Ob das sinnvoll ist, sollte jeder für sich selbst entscheiden. Ich bin da zumindest skeptisch bezüglich der Dosenqualität (Oh, ein leerer Rastplatz! *filmdosewerf* *handytipp* Fertig!).
Kommen wir zum eigentlichen Zweck einer solchen App, dem Suchen. Ein Fingertipp auf „Cache finden“ bringt einen gleich zu Google Maps, welches auch sofort anfängt, am momentanen Standort nach Caches zu suchen.


Wenig los hier … ;) Direkt nach Cachename, Owner etc. lässt sich nicht suchen, über den Umweg ins Menü kann man zumindest einen anderen Ort eingeben und mit einem Klick aufs Cachesymbol zumindest die allernötigsten Infos anzeigen lassen. Ein Klick auf den Kreis oben rechts bringt einen in ein Filtermenü. Hier lässt sich nach Cachetyp, Schwierigkeit, Untergrund, Größe und Attraktivität filtern.


Der bunte Kreis vor dem Cachenamen ist übrigens kein Logo oder ähnliches, es zeigt das Verhältnis von Schwierigkeit, Untergrund, Cachegröße und Attraktivität an, hier ist man in der Ausgestaltung erheblich flexibler als bei Groundspeak. Mit einem weiteren Klick kommt man nun ins eigentliche Listing des Caches.


Mit Klick auf „Karte“ kommt man, natürlich, wieder zur Karte. Bei „Los“ hat man die Wahl zwischen Karte (hm?!), Navigation (Google rootet einen zur Dose) oder einem Kompass.

Der Fintertipp auf „Log“ lässt einen eine Art Fieldnote verfassen. Ungewohnt für den Groundspeak Geocacher ist die Möglichkeit, den Cache auch zu bewerten und das nicht nur ála GC-Vote, nein, hier kann man auch seine Meinung bezüglich Schwierigkeit, Untergrund und Dosengröße kundtun. Inwieweit sich dies auf die bereits vom Owner angegeben Werte auswirkt, weiß ich nicht. Ob es sinnvoll ist, sei auch dahingestellt, es bleibt halt eine sehr subjektive Einschätzung (ist es natürlich von Ownerseite her auch).

Wer in der Zwischenzeit vergessen hat, wie das mit dem Cachen nochmal war, kann sich natürlich den Leitfaden noch mals zu Gemüte führen. ;)

Fazit: Tja … Hauptproblem der App sind sicherlich die wenigen gelisteten Caches bei opencaching.com. Wo nichts ist, kann man nichts suchen und schon gar nicht finden. Vielleicht bietet gerade deshalb die App auch die Möglichkeit, Caches zu verstecken? Wer weiß. Ansonsten werden einem die grundlegenden Funktionen geboten, die man so braucht, um loszulegen. Allerdings finde ich persönlich den Umweg über die Karte nicht so elegant, da bieten die beiden „Konkurrenten“ bessere Zugangsmöglichkeiten. Die Idee mit dem Leitfaden finde ich hingegen sehr gut. Vor allem Anfänger erfahren hier doch so die ein oder andere Kleinigkeit (gleichwertig Tauschen, nichts vergraben oder anders verstecken) und bekommen noch die ein oder andere Selbstverständlichkeit mit auf den Weg, die man jedoch auch gerne mal vergisst (Taschenlampe, Sonnenschutz, festes Schuwerk usw.).
Die App steht und fällt mit der Seite und dort tut sich seitens der User leider wenig bis nichts. Einige gute Ideen hatte Garmin ja (z.B. die „Zielscheibe“ für die Cachebewertung), dagegen ist es immer noch nicht möglich, Fotos ins Listing einzubinden. Es wird sich zeigen, wohin der opencaching.com Zug fahren wird …

One thought on “opencaching.com Android App

  1. Pingback: App-Flash » opencaching.com Android App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.