Zweischluchtenwanderung oder Tiere im Wald


Zweischluchtenwanderung im Markwald

Nachdem heute auf dem Küchenrenovierungsplan „verputzen“ angesagt war und ich inzwischen durchaus verstehe, weshalb Maler & Verputzer ein Ausbildungsberuf ist, war für den Nachmittag noch etwas Zerstreuung nötig. Ein schöner Multi musste her! Also fix mal auf der Karte geschaut, die Auswahl ist ja riesig und irgendwann war ich wieder in Röttenbach. Das Listing las sich gut, den Wald kannten wir, ebenso wie den Owner, schon vom Baal die Woche zuvor. So waren wir eigentlich davon überzeugt, dass uns wieder ein schöner Cache in einer schönen Gegend erwartet. Wir sollten nicht enttäuscht werden. Hauptsächlich auf Nebenwegen, abseits der gekiesten Waldpisten, führte uns der Cache durch den, dank Frühling, erwachenden Wald und so gab es entlang der 6km Wegstrecke so allerlei zu entdecken!
Z. B. Käfer. Unmengen an Käfern!

Den ganzen Weg über, immer und immer wieder. Dicke, schwarze Käfer. :D
Der Cache selbst ist einfach gehalten, die Stationen waren leicht zu finden und so konnten wir relativ problemlos die 12 Punkte abarbeiten, uns voll auf die Natur konzentrieren und hier und da mal eine Pause einlegen und den Fröschen beim planschen zuschauen.


Für Naturliebhaber ein absolut empfehlenswerter Cache, auch wenn die Dose selbst hier in den Hintergrund tritt und nur das Mittel zum Zweck ist, sich auf den kleinen Nebenwegen durch den Wald zu bewegen. Uns hats jedenfalls Spaß gemacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.