Do you speak German? Na klar!

Der ein oder andere hat es sicher im Groundspeak-Blog schon selbst gelesen: Einige Mitarbeiter wurden scheinbar dazu „verdonnert“, Deutsch zu lernen. Der einfache Grund hierfür: Die große Menge an Geocaches (angeblich 10% der weltweit gelegten Dosen) und damit auch Geocachern bei uns. Scheinbar will man also den Service für die Kundschaft verbessern und versucht, die Sprachbarriere einzureißen und somit vielleicht auch die Hemmschwelle für die ein oder andere Anfrage zu senken. Sehen wir mal, was daraus wird …

Fast noch interessanter finde ich allerdings das Video am Ende des Artikels: Es zeigt recht anschaulich die doch beachtliche Cachedichte in der Bundesrepublik. Leider nur bis 2009, trotzdem beeindruckend. Wenn man sich jetzt Nordbayern so anschaut, braucht man sich nicht wundern, dass der Frankencoin genüngend Abnehmer gefunden hat. ;)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.