Neulich im Wald

Was einem beim Cachen nicht so alles vors Handy läuft …
Bedingt durch den momentanen Mangel einer mir zusagenden Kompaktkamera (dem Mangel wurde inzwischen Abhilfe verschafft) und der Tatsache, dass mein wichtigstes Objektiv sich in Reparatur befand, musste die letzten Male das Handy herhalten. Nun ja, als Fotograf fühlt man sich hin und wieder doch etwas eingeschränkt, aber auch hier gilt das Motto: Besser ein nicht perfektes bild als gar kein Bild.

Das erste Motiv fanden wir auf dem Rückweg vom Rätsel-Blick 4. Erinnerungen an die Kindheit. Das alte Kabelanschlusslogo in trauter Gemeinschaft mit dem Posthorn. Nur die Kobination mit dem Satellitenfernsehen?! ;)

Weiter gehts nach Stettfeld. Dort findet man in der Hauptstraße Nandus. Wie diese südamerikanischen Laufvögel nach Stettfeld in einen Garten kommen, konnte der recht verblichene Hinweiszettel mir nicht (mehr?) erzählen, allerdings konnte mich das Internet darauf aufmerksam machen, dass diese Vögel inzwischen in Deutschland auch in freier Wildbahn vorkommen!

Und zum Abschluss gibts mal wieder eine schöne Dose. Klassisches PU-Rohr, schön verziert mit Rinde und Moos. So kriegt man auch problemlos eine größere Dose im Wald unter:

2 Kommentare

  • tobit

    Ey, ich bin gelernter Fotograf, da hat man andere Ansprüche. ;)
    In Klein schaut doch fast alles gut aus.

  • Also bitte – die Bilder sehen für Handy-Knipse aber wirklich sehr gut aus! Da hab ich schon viel schlimmeres zu sehen bekommen. Was issn daran schlechter als an einer normale Kompaktkamera?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.