Rhoen Summer Event #4 – WOW!

So, so langsam bin ich wieder auf dem Boden. Es war ein wahnsinns Wochenende, leider begleitet von einigen Pannen aber im Gesamten doch das Beste was ich seit langem erleben durfte.

Aber fangen wir am Anfang an. Freitag um 13 Uhr ging es für mich los, das Auto schwer bepackt, auf nach Ebern um dort mit Black_Hawk_D weiterzufahren. Nachdem der Golf beladen war ging es auf in Richtung Rhön Summer Event. Unterwegs sammelten wir noch DG7NCT und Cachedog Zensi auf die sich unserer Kolone anschlossen.
Natürlich wollten wir – Wie es eben für Cacher so brauch ist – keinenfalls den direkten dosenfreien Weg fahren, nein der ein oder andere Fahrtverkürzende Tradi musste natürlich noch mit. Leider macht uns hier der Golf von DG7NCT einen kleinen Strich durch die Rechnung, passte ihm doch etwas überhaupt nicht. Beim ersten Stop schon schwer gekämpft das Auto wieder anzubekommen, beim Zweiten noch mehr und dann blieb das Auto doch glatt 5 km vor dem Event liegen und ging gar nicht mehr an. Dank dem vorbeifahrenden Bup287 hatten wir jedoch ein Auto das schleppte und so kam auch DG7NCT noch an.

Angekommen, Zelt aufgebaut und nach einiger Zeit ging es an den ersten Cache für dieses Wochenende. Geba – Weitsicht ein netter T5 Cache der mal was anderes war. Anschließend liesen wir den netten Abend noch vernünftig ausklingen.

Samstagmorgen ging es weiter. Vor dem reichhaltigen Frühstück machten DG7NCT, Black_Hawk_D und ich noch einen kleinen Spaziergang, die wunderschöne Natur um die Geba genießen und ein paar kleine Dosen einsammeln. Oben wieder angekommen wollten wir uns eigentlich zum Frühstück begeben als das Handy von DG7NCT klingelte.

Schlappentiger wollte ja eigentlich noch aufs Event kommen und wollte noch ein paar kleine Tradis vorher machen. Leider ging es an einem kleinen Abhang etwas schneller abwärts und durch einen ungeschickt liegenden Ast kam er leider ins stolpern. Das Ergebnis war das Ende des Wochenendes für ihn, Bein gebrochen und Transport mit dem Krankenwagen nach Hause. Danke in jedem Falle an den Cacher der uns Angerufen hat, leider ist mir der Nick entfallen. An Schlappentiger an dieser Stelle in jedem Falle eine gute Besserung, ich hoffe es heilt alles schnell und ohne größere Schwierigkeiten ab.

Nach dem Frühstück das nun um den Schock zu verdauen etwas länger ausgefallen war, ging es auf die eigentlich geplante T5 Tour. Nach all along the watchtower folgte Das ist ja konisch… (Abseilcache) anschließend ging es zum LPC Kuhsprung und zum Schluss beendeten wir die Tour mit W.PARTHMAN KISS BETTYANN STERLING . Durch das super Team mit Mika Mifizu, der Roten Baronin, DG7NCT + Cachedog Zensi,  Black_Hawk_D und Team Effl hatten wir an keinem Cache wirklich Probleme.

Nach einem kurzen Imbiss ging es nochmal zur Geba Weitsicht, dieses mal ging es in richtige Klettermanier nach oben, gesichert durch die Rote Baronin. Zum Ende des Abends erledigten wir noch die LPC Caches rund um die Geba, Team Effl hatte sich verabschiedet dafür war Geolinus zu uns gestoßen und auch bei diesen drei Caches ging es ganz gut vorran.

Sonntag kam dann irgendwie viel zu schnell. Das toporganisierte Wochenende mit vielen neuen und alten Gesichtern ging zu Ende. Was wildchicken.net hier auf die Beine gestellt hat war einfach nur grandios, ich hoffe auf Wiederholung. Die Location war top, alles super organisiert, geniale Leute, klasse Wetter es gibt einfach nichts über das man meckern könnte.

Mika, die Baronin, Black_Hawk_D und ich begaben uns nach dem Event noch auf, die kleine Inspektion zu machen. Leider spielten sowohl das Wetter als auch mein Kopf nicht so wirklich mit. Zuerst hielt uns das Gewitter ab und während sowohl Mika als auch der kleine rote Giftzwerg (Hin und wieder auch Rote Baronin) genannt ne Menge Spaß am Seil und dem Viadukt hatten bereitete ich mich darauf vor mein Problem mit der Höhe in den Griff zu bekommen. Als ich dann so weit war, beschlossenen wir jedoch abzubrechen, das Wetter wurde immer schlechter und somit auch wieder gefährlicher. Da verzogen wir uns lieber wieder unter den Brückenpfeiler und grillten zuende. Eines ist jedoch sicher, wir kommen wieder denn auch diese Dose wird sicher nicht unerreicht bleiben.

Ein super Wochenend war damit leider vorbei, ich hoffe das es nächstes Jahr wieder ein Event gibt!

Fröhliches Dosenfischen

Hannes

Hier noch ein paar Bilder, danke auch an die Rote Baronin für die Bilder vom Sonntag

3 thoughts on “Rhoen Summer Event #4 – WOW!

  1. abgesehen das ein „und ich“ fehlt beim aufmachen zur kleinen Inspektion ;-)
    super

    Ja das WE war echt schee und spitzenhammeraffentittengeil :-D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.