2. Kletterevent am Kemitzenstein

Eigentlich dachte ich ja Tobit schreibt was, aber nunja nun scheinen Knochenbrüche IN zu sein. Nachdem Schlappentiger nach seinem Sturz am Geba Event eher ein schlapper Tiger ist und sich, wie bereits erwähnt, das Bein gebrochen hat, hat es nun auch Tobit geschafft. Die Wege zu und weg von den Events scheinen es wirklich in sich zu haben, so folgte nach dem 19Versteckt in Erlangen doch glatt ein Aufenthalt in der Notaufnahme. Beim „Saugraben Erlangen“ traf Tobit zielsicher eine Mulde im Boden und brach sich den Knöchel an. 6 Wochen Pause, 1 OP und der Urlaub ist auch erstmal gecancelt – Doof gelaufen, es hätte aber schlimmer kommen können, sehen wir das ganze also einfach positiv! Ich wünsche auf jeden Fall eine gute Besserung, auf das Tobit bald wieder fit ist.

Aber nun zum eigentlichen Thema! Am Samstag dem 17.07.2010 war es endlich so weit. Das lang ersehnte und gut beworbene Kletterevent am Kemitzenstein fand endlich statt. Eigentlich sollte es ja meine erste Kletterei sein, wie man aber hier im Blog doch hin und wieder lesen kann ist das T5 Cachen mittlerweile nicht ganz neu für mich. Da Schlappentiger ja leider ausfallen musste, beschloss ich die Orga etwas zu unterstützen und zu helfen wo ich konnte. Nachdem ich gegen 9 Uhr mit Tobit angekommen war hieß es erstmal Bänke schleppen, Schirme aufstellen und dann ab in den Fels, fix loggen und dann zum Sichern stehen bleiben.

1,5 Stunden in der Sonne stehen und den absoluten Neulingen etwas Sicherheit geben kann gut anstrengend und teils auch schlecht für die Familienplanung sein, vor allem wenn die Leute dann doch mal ins Seil rutschen – aber dafür ist es ja da. Somit kam jeder der wollte problemlos an die Dose und konnte ganz gemütlich loggen. Viele die unten noch Aussagen trafen wie: „Braucht man da denn wirklich Sicherung?“ und „Das sieht doch alles total einfach aus“ waren doch recht erstaunt wie gemein so ein Fels sein kann.

Nachdem wir die Mittagspause durch die Naturfreunde mit leckeren Weißwürsten und Knackern genießen konnten ging es frisch gestärkt wieder ans Werk, dieses mal durfte auch ich etwas lernen. Mika Mifizu war so freundlich mir seine Schuhe zu leihen und mir zu Zeigen wie es sich so in der Wand klettert. Ich war überrascht, Bewegungen von denen ich nicht gedacht hätte das ich sie hinbekomme, Griffe und Tritte von denen ich nicht gedacht hätte das man sie als solche benutzen könnte, eine wahnsinnige Anstrengung und einfach nur jede Menge Spaß.

Um 16 Uhr endete für mich und Tobit das Event dann auch schon, wir mussten wieder nach Zeil, ich habe mir aber sagen lassen das gerade dann die Stimmung so richtig gut wurde. Wenn ich mir das auf dem Video von DG7NCT ansehe kann ich das auch ganz gut nachvollziehen.

Ich freue mich jetzt schon aufs nächste Jahr und bin mir ziemlich sicher das ich hiermit nicht alleine bin!

Unten noch das Video und die Galerie von Tobit81, denn Bilder zeigen ja doch meist mehr als alle Worte.

Fröhliches Dosenfischen,

Hannes

[youtube -iJFw1dcozo]

Mit Klick aufs Bild gehts zum Rest der Bilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.